Vortrags- und Seminar Angebot


Hans Meurer ist examinierter Historiker und Philosoph und seit mehr als 30 Jahren als Mythenforscher auf den Spuren der Dämonen und Fabelwesen in der Kulturgeschichte des Abendlandes. Buchen Sie rechtzeitig und freuen Sie sich auf authentische Vorträge aus erster Hand.




Vorträge und Seminare



Der dunkle Mythos von Blut, Lust und Tod

Die Faszination des Volksglaubens an Vampire

Der Vampir ist mehr als eine platte Horrorgestalt, erfunden von zweitklassischen Schriftstellern oder Hollywoodregisseuren. Die Gestalt des Vampis gibt es seit frühester Zeit und in allen Kulturen. Ihre Faszination ist bis heute ungebrochen. Sie gehört zu unseren Träumen und zu unseren heimlichen Phantasien. Sie ist eine Personifizierung des Bösen, des Unheimlichen und Unbekannten. Wo kommen sie her, diese Träume und Mythen und was steckt dahinter?

1732 – Die Wiedergeburt des Vampirs in der Moderne.

Merkwürdige Begebenheiten trugen sich zu in der Habsburger Monarchie zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Es wurden Vampire entdeckt. Europa war im Vampir-Fieber. Es war das letzte Mal, dass Vampire in der Wissenschaft von Bedeutung waren. Aber da der Vampir unsterblich ist, sucht er sich neue Möglichkeiten des Weiterlebens. Die Literatur, die Bühne und später der Film sind sein bevorzugtes Jagdgebiet.

Von Draculea zu Dracula

Über das Verhältnis der historischen Wirklichkeit zu ihrem literarischen Mythos.

Graf Dracula ist seit Anfang des 19. Jahrhunderts der Meister aller Vampire. Aber was hat dieser Graf Dracula mit dem Fürsten der Walachei, Vlad Tepes, zu tun? Der Vortrag bringt Licht in die Zusammenhänge und Hintergründe.

Von Werwölfen und Vampiren

Tiere zwischen Mythos und Wirklichkeit
(wenn gewünscht, zusammen mit dem Biologen Dr. Klaus Richarz)

Viele Tiere sind Botschafter für die existenziellen Dinge der Menschheit. In sie projezieren wir unsere Ängste und Sehnsüchte, Böses und Gutes. Unzählige Mythen, Sagen und Legenden aus alter Zeit erzählen von diesen Themen. So haben auch Werwölfe und Vampire nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Der Vortrag erzählt, wie in unserem mitteleuropäischen Kulturkreis Fledermaus und Wolf zu Mythentieren wurden und dass deren wirkliches Leben sich nicht weniger faszinierend darstellt.

Nacht und Finsternis

Die Natur, ihre Geschöpfe und Gestalten im Zwielicht von Mythologie und Biologie
(wenn gewünscht, zusammen mit dem Biologen Dr. Klaus Richarz)

Die Natur ist immer noch voller Geheimnisse, ihre Phänomene werden auch heute noch nach einem tieferen Sinn hinterfragt. Die Nacht und ihre Geschöpfe, das ist eines der großen Geheimnisse. Viele Tiere stehen für Kraft und Unsterblichkeit. Weisheit und Reinheit. Manche müssen auch für das Böse und Abgründige im Menschen herhalten, insbesondere die Nachtaktiven. Sie spielen eine große Rolle auf der Schwelle zwischen Leben und Tod.

Weitere Themen auf Anfrage.